Unsere Webseite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt die Seite für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Herzlich willkommen bei der Katholischen Erwachsenenbildung Westeifel

Liebe Interessentinnen und Interessenten,

die Katholische Erwachsenenbildung Westeifel ist eine vom Land Rheinland-Pfalz staatlich anerkannte Weiterbildungseinrichtung in Trägerschaft des Bistums Trier.

Unter Über uns finden Sie die Dienstleistungen, die wir Kooperationspartnern und Ehrenamtlichen bieten, unser Bildungsverständnis und unsere Kontaktdaten.

Wir freuen uns über Ihr Interesse. Der Menüpunkt Veranstaltungen zeigt Ihnen unser Kursangebot.

Materialien und Formulare für die Arbeit der Ehrenamtlichen und Kursleitenden können unter dem Menüpunkt Download-Bereich ausgedruckt werden.

Der Menüpunkt Bilder zeigt Eindrücke aus dem Kursgeschehen der KEB Westeifel.

Der thematische Schwerpunkt unserer Arbeit ist Grundbildung/ Soziales.

Gerne können Sie uns telefonisch oder per Mail kontaktieren. Ihre Anregungen greifen wir gerne auf und Nachfragen beantworten wir zeitnah.

Herzlich willkommen!

Wolfgang Vierbuchen, Dienststellenleiter

Marlies Simon-Nau, Verwaltung

 


Rückblick

Hinter dem Horizont geht‘s weiter

Teufelsschlucht/Ernzen. Mehr als 20 Multiplikator/inn/en (Primarbereich bis Erwachsenenbildung) waren zusammen gekommen, um sich „Klimawandel und Nachhaltigkeit“ zu widmen. Förster M. Lotze lieferte Infos, die den menschengemachten Klimawandel belegten, Fachpromotorin E.Treiber vermittelte Anregungen, um das Thema unterschiedlichen Altersgruppen übungsmäßig deutlich zu  machen (z.B. mit ökolog.Fußabdruck), Ökotrophologin R.Welling zeigte am Beispiel des Mittagessens praktisch auf, welchen Einfluss unsere Ernährung ausübt und B.Schartz (TS Schöpfung) brachte spirituelle Denkanstöße ein.

Eine Wanderung führte vor Augen, warum es sich lohnt, die Natur zu schützen und über den eigenen Horizont hinaus zu denken. Die Tatsache, dass all unsere Bemühungen erst in der Zukunft und zudem noch an irgendeinem Ort auf der Welt wirksam werden, erschwert deren Nachvollziehbarkeit und verhindert ein direktes Erfolgserlebnis bei naturschützendem Verhalten.

Eine gelungene Kooperation unterschiedlichster Träger.

Text: Wolfgang Vierbuchen
Fotos: Barbara Schartz


Heimat ist...

Fotowettbewerb und Fotoausstellung

An der Stelle, an der Worte nicht reichen um ein Gefühl auszudrücken kann ein Foto sein Potential entfalten. Und zwar nicht irgendein Foto, sondern das selbst aufgenomme Foto.

Zeigen Sie uns, was das Wort Heimat in Ihnen auslöst - zeigen Sie uns Ihre Heimat!

Herzlich laden wir Sie ein, uns Ihre Heimat, ihr Gefühl von Heimat mit einem Foto zu zeigen. ...