Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Qualifizierung zum Geistlichen Pilgerbegleiter - Aus- und Weiterbildung

Qualifizierung zur Pilgerbegleitung

Speyer/Limburg/Trier. Die drei Bistümer arbeiten im Pilgerbereich zusammen und bündeln ihre Kräfte in der Aus- und Fortbildung von Pilgergruppenleitenden.

Die Bistümer Speyer und Limburg bieten in diesem Jahr Grundqualifizierungen an. Die Angebote finden Sie auf pilgern.bistumlimburg.de und pilgern.bistumspeyer.de

Im Bistum Trier finden drei Fortbildungsangebote für qualifizierte Kräfte statt. Sie sind eintägig und für die qualifizierten Kräfte aus den drei Diozösen in der Teilnahme kostenfrei.

Eintägige Fortbildung zum Schwerpunktthema „Bewahrung der Schöpfung“

Die Grenzen des Wachstums

Termin: 9. Mai 2021 - 09.30 bis 16.30 Uhr

Die ökologische und gesellschaftliche Krise fordert uns unseren Lebensstil und unser Verhältnis zur Natur  - übergeordnet zur Schöpfung - neu zu überdenken. Sind wir Menschen eher Heil oder Dorn der Schöpfung?  Haben wir die Grenzen unseres auf stetigen Wachstum ausgelegte Lebenswelten überschritten? Im Rahmen einer meditativen Pilgerwanderung auf einem Teilstück der europäischen Wege der Jakobspilger – dem „Sternenweg“  im Biosphärenreservat Bliesgau wollen wir dieser Frage an verschiedenen Stationen nachspüren. Unterwegs werden  die Fragen nach den Quellen der inneren Kraft und des „guten Lebens“  zum thematischen Begleiter. Im Wechselspiel der Polaritäten des Lebens in dem Menschen  ein richtiges Maß und einen Zugang zum spirituellen Weg finden können sind sie wohl elementare Voraussetzung um die Geschenke und Wunder dieser Schöpfung.

Start der Erkundung ist der Wintringer Hof in dessen Herzen die Reste einer mittelalterlichen Prioratskirche in der Gegenwart zu einem Denk – und KulturOrt geworden sind. Nach einem Begrüßungskaffee im Landgasthaus des Hofes gibt es ein Picknick zum Mitnehmen. Dann beginnt die Pilgertour mit einer Musikmeditation und einer Einführung in der Kapelle. 

Unter den Titeln "Die Grenzen des Wachstums" und "Das Kreuz im Nichts"  sind vor Ort zwei  Kunstinstallationen des Münchener Bildhauers Herrmann  Bigelmayr zu bestaunen, die sich beide auf künstlerische Art und Weise mit der Frage mit welcher geistigen Haltung wir Gegenwart und Zukunft gestalten  wollen auseinandersetzten. 

Im Rahmen eines Prozesses zur kulturellen Bildung zu nachhaltiger Entwicklung laden diese "Denkbilder" zum SEHEN, ERKENNEN, GESTALTEN, HANDELN . Mit diesen Fragen und Gedanken  geht es auf den „Sternenweg/Chemin des Étoiles“ zum Etappenziel die Pilgerherberge "Altes Bauernhaus" in Auersmacher. Dort gibt es Kaffee und selbstgebacken Kuchen. Nach einem Innehalten in der katholischen Dorfkirche Kirche Maria Heimsuchung in Auersmacher, führt uns unser Sternweg zurück zum Wintringer Hof zu einem Ausklang des Tages mit einer Meditation zum Abschied und Weiterdenken in der alten Prioratskirche. 

Referent:  Peter Michael Lupp, Kulturreferent des Regionalverbandes Saarbrücken, Betreuer des „Sternenweg – Chemin des Etoiles“

Begleitung:  Wolfgang Vierbuchen

Ort:  Wintringer Hof (Adresse: Am Wintringer Hof,  66271 Kleinblittersdorf) und Katholische Kirche Auersmacher

Kosten: Die Tagungskosten (inkl. Verpflegung, aber außer An- und Rückreise) werden getragen von den Bistümern Trier und Speyer. Teilnahme kostenfrei.

Der Fußweg von der Wintringer Kapelle nach Auersmacher (ca. 12 bis 15 km) gehört zum Programm des Tages.

Anmeldung: bis 9. April 2021 www.anmelden-keb.de/56342

Einführung in Labyrintharbeit und gemeinsame Erstellung von Profilen

Termin: 19. Juni 2021 - 09.30 bis 17.00 Uhr

Am vorhandenen Labyrinth wird in Geschichte und Sinnhaftigkeit von Labyrinthen eingeführt und es besteht die Gelegenheit zur Erprobung und Erfahrung der Wegerlebnissen.

Dabei geht es auch um die Fragen:

  • Wer bin ich?
  • Was suche ich?
  • Was finde ich? 
  • Was habe ich zu sagen?

Am Nachmittag geht es um die Erstellung von Profilen für die Öffentlichkeitsarbeit zum Pilgerwesen und zum ehrenamtlichen Angebot  der Pilgergruppen-Begleitung auf den verschiedensten Wegen und zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten.

Leitung und Begleitung:  Johannes Rau und Wolfgang Vierbuchen

Ort: Schönstattzentrum Trier, Reckingstraße 5, 54295 Trier

Kosten: Die Tagungskosten (inkl. Verpflegung, aber außer An- und Rückreise) werden getragen von den Bistümern Trier und Speyer. Teilnahme kostenfrei.

Anmeldung: bis 11. Juni 2021 www.anmelden-keb.de/56343

Praxistag für und mit ehrenamtliche(n) Pilgerführer/innen

Pilgern mit biblischen Elementen

Termin: 21. August 2021 - 09:30  bis ca. 17:00 Uhr

An diesem Tag geben die Referenten Anregungen zur Bibelarbeit bei Pilgertouren. Gemeinsam werden biblische Elemente erarbeitet und ausprobiert- auch draußen und in Bewegung. Damit verbunden ist die Möglichkeit zum Entdecken des eigenen Bezugs zur Bibel. Es wird außerdem Gelegenheit zum Austausch geben sowie die Möglichkeit zum Einbringen eigener Ideen und Fragen.

Gerne können bereits  vorhandene Ideen, Bücher, erfolgreich Durchgeführtes, etc. mitgebracht  werden.

Kursleitung:  Angela Schmidt, Referentin für Bibelpastoral und Biblische Bildung (Kooperationspartner) bei der KEB und Axel Huber, Priester mit bibelpastoraler Fortbildung

Ort: Gästehaus Lioba, Abtei Tholey

Uhrzeit: 09.30 Uhr Ankommen,  10.00 Uhr Beginn bis ca. 17.00 Uhr

Teilnehmer-Zahl: mind. 6, max. 12 TN

Kosten: Die Tagungskosten (inkl. Verpflegung, aber außer An- und Rückreise) werden getragen vom Themenschwerpunkt Bibelpastoral Bistum Trier, Teilnahme kostenfrei.

Anmeldung: bis 21.Juli 2021 www.anmelden-keb.de/56344